Mit-Foerderungen-digitale-Projekte-mit-ESCAT-umsetzen

Dokumentenmanagement | 07.04.2021

Sichern Sie sich jetzt Ihre Förderung!!

Blogartikel jetzt teilen!

Der österreichische Förderdschungel wächst. Durch neue Förderungen sollen die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 eingebremst werden. Profitieren auch Sie jetzt von Unterstützungen bei der Umsetzung Ihrer digitalen Projekte! Über 700 verschiedene Unterstützungen können von österreichischen Unternehmen und Organisationen bei den unterschiedlichsten Förderstellen beantragt werden. Aktuell wurden für das Jahr 2021 die Förderungen von Regierung, Wirtschaftskammer & Co teilweise neu aufgelegt, um die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 weiter einzubremsen.

 

Nachfolgend versuchen wir einen Überblick über die wichtigsten Förderungen zu geben, mit denen Sie auch in den Bereichen Managed Print Services, Dokumentenmanagement, Archivierung und digitale Prozessabbildung profitieren können.

Wichtiger Hinweis: bei nahezu allen Förderungen ist darauf zu achten, dass der Förderantrag vor der Investition gestellt wird bzw. das Projekt erst nach der Zusage durch die Förderstelle gestartet wird!

 

KMU Digital 3.0

Wo: österreichweit

Ab sofort können auch wieder Förderungen für Digitalisierungsaktivitäten im Rahmen der “KMU Digital” beantragt werden. Dazu berechtigt sind alle Klein- und Mittelunternehmen, die aktive Mitglieder der Wirtschaftskammern sind, und selbst nicht im IT-Bereich tätig sind. In zwei verschiedenen Modulen können bis zu 9.000,00 Euro gefördert werden.

 

Modul Beratung

  • Status- und Potentialanalyse zur Standortbestimmung des eigenen Unternehmens (Förderhöhe 80%, maximal EUR 400,00 pro Thema). Dabei sind folgende Themenfelder möglich:
    • Geschäftsmodelle und Prozesse
    • E-Commerce und Onlinemarketing
    • IT- und Cybersecurity
  • Strategieberatungen (Förderhöhe 50%, maximal EUR 1.000,00 pro gewähltes Tool). Diese Tools können gewählt werden:
    • Geschäftsmodelle und Prozesse
    • E-Commerce und Onlinemarketing
    • IT- und Cybersecurity
    • Digitale Verwaltung

 

Modul Umsetzung

Voraussetzung für den Erhalt ist eine abgeschlossene Beratungsförderung (siehe oberhalb). Die Umsetzungsunterstützung gilt für aktivierungspflichtige Neuinvestitionen (materiell und immateriell) in Digitalisierungsprojekte und damit zusammenhängende Leistungen externer Anbieter (z.B. Programmiertätigkeit, (Cloud-)Softwarelizenzen für max. 12 Monate im Projektzeitraum). Das Projektvolumen muss zwischen EUR 3.000,00 und EUR 30.000,00 liegen. Folgende Bereiche werden gefördert:

  • Geschäftsmodelle und Prozesse
  • E-Commerce und Onlinemarketing
  • IT- und Cybersecurity
  • Digitale Verwaltung.

Es können für die Beantragung der Förderung verschiedene Beratungsleistungen miteinander kombiniert werden. Idente Tools mit der vorangegangenen Förderung KMU Digital 2.0  oder 2.1 können nicht beantragt werden.

 

Digital Starter 21

Wo: Oberösterreich

Bis zu EUR 10.000,00 können Sie mit der Förderung “Digital Starter 21” der Wirtschaftskammer OÖ und des Landes Oberösterreich erhalten. Förderberechtigt sind dabei KMUs aus Oberösterreich, die den nächsten Schritt in der Digitalisierung gehen:

  • DigiROJEKT: Basisförderung für Konzepterstellung und Umsetzung eines Digitalisierungsvorhabens. Schwerpunkte: digitale Geschäftsprozesse, digitale Markterschließung, intelligentes Datenmanagement. Es werden 40% der Gesamtkosten bis max. EUR 4.000,00 gefördert.
  • DigiBONUS: zusätzliche Förderung für die Bereiche IT-Sicherheit und Digitalisierungsvorhaben mit Nachhaltigkeits-Aspekten. Nach der Realisierung von DigiPROJEKT kann die Umsetzung mit 40% der Gesamtkosten für IT-Sicherheit (max. EUR 5.000,00 zusätzlich) und 40% der Gesamtkosten für Nachhaltigkeit (max. EUR 1.000,00 zusätzlich) gefördert werden.

Die Projektumsetzung muss im Zeitraum 15.01.2021 – 31.01.2022 stattfinden und die Mindestprojektkosten müssen EUR 5.000,00  betragen.

 

ERFOLGPLUS

Wo: Oberösterreich

EPUs und KMUs mit Standort in Oberösterreich erhalten eine Förderung für eine professionelle Unternehmensberatung, um die Entwicklungspotenziale, Optimierungs- und Wachstumsmöglichkeiten Ihres Unternehmens aufzudecken und weitere Schritte und Umsetzungsmaßnahmen zu definieren. Es werden 50% vom Honorar eines Beratungsunternehmens (max. EUR 750,00 Förderung; Mindesthonorar EUR 800,00) gefördert.

 

Wien Digital

Wo: Wien

Die Förderung “Wien Digital” unterstützt Wiener KMUs bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, der Digitalisierung von Geschäftsmodellen und bei Investitionen rund um die IT-Sicherheit. Mit bis zu EUR 40.000,00 werden 30% der Projektkosten durch die Wirtschaftsagentur Wien (Fond der Stadt Wien) gefördert. Die Mindestprojektgröße muss dabei EUR 10.000,00 umfassen. Gefördert werden unter anderem Kosten rund um Hardware, Software, IT-Security und digitaler Kommunikation.

Die Auflistung umfasst bei weitem nicht alle Förderungen. Die hier angeführten Förderungen, helfen dabei die Digitalisierung voran zu treiben.

Kontakt